Schönes Wolkersdorf
Leserbriefe

Leserbrief Peter Hierstetter

Quelle: Traunsteiner Tagblatt vom 19.09.2019

Belastungen sind vorprogrammiert

Zum Bericht »Rinderzuchtverband will nach Wolkersdorf umsiedeln« vom 14. September:

Wer bisher glaubte, es gäbe in Traunstein keine Zufahrtsstraße mehr, die nicht über ein eigenes Gewerbegebiet verfüge, der sei eines Besseren belehrt.
Seitdem der Rinderzuchtverband seine Neubaupläne an die Stadt herangetragen hat, droht ein neues Gewerbegebiet in Wolkersdorf-Süd. Dort möchte der Verband auf einer Fläche, die etwa zwei Fußballfeldern entspricht und der Zeit der Stadt gehört, neu bauen und seine Aktivitäten vom Festplatz an der Siegsdorfer Straße dorthin verlagern.
Dem RZV sei es am liebsten, wenn er keine Nachbarn in der Nähe hat, eine Entfernung, ein bisserl weiter wie vom Rathaus zum Jacklturm sch eint schon auszureichen, um die »minimalen« Belästigungen einzudämmen und dabei helfe auch noch ein Erdwall.
Wenn ich das lese und mir vergegenwärtige, dass ein Großteil der Fläche dort Parkplätze werden, kann ich mir heute schon ausmalen, was das für Wolkersdorf und seine Einwohner bedeutet, wenn mehrmals im Monat der nördliche Landkreis durchs Dorf fährt. Dazu kommt noch die Lärmkulisse rund um Auktionsbetrieb und Stallungen.
Was es heißt, von einem Gewerbegebiet im wahrsten Sinne des Wortes überrollt zu werden, davon können beispielsweise Haslacher, Seiboldsdorfer und Axdorfer ein lautes Lied singen, vor allem davon, wie lange es dauert, planerische Fehler auszumerzen.
Es geht schnell, ein Gewerbegebiet auszuweisen, ein paar Hallen auf die grüne Wiese zu klatschen und damit wieder Flächen zu versiegeln und die Landschaft zu verschandeln, aber der damit angerichtete Schaden ist dauerhaft. Das Schlimme dabei ist, es besteht überhaupt keine Not das zu tun.
Der Verband hatte seine langfristige Planung auf den bisherigen Standort ausgerichtet.
Die Stimmen der Vernunft im Stadtrat kommen von Seiten der Grünen und der CSU. Von der SPD nimmt man zur Kenntnis, dass sie sich zum Büttel des Verbandes macht und Wohn- und Lebensqualität der Einwohner gerne der Gewerbesteuer unterordnet.

Peter Hierstetter
Hohensteinstraße
Traunstein

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu. Datenschutzerklärung